Premium Supplier

Brambrüesch - Dreibündenstein - Feldis

Die Route von Brambrüesch über den Dreibündenstein nach Feldis ist ein Klassiker. Wir haben die Panorama-Rundtour von Chur aus mit einigen Singletrails ergänzt, und wer den Aufstieg von Chur bis Brambrüesch mit der Seilbahn macht, den erwartet eine Enduro-Runde vom Feinsten.

Enduro, Allmountain
38.657 Km, 890 Hm

Mit der Bahn in Brambrüesch auf knapp 1600 Meter über Meer angekommen, starten wir die Tour und fahren via Malixer Alp und dem Spundis-Seelein zu den Hühnerköpfen auf 1947 Meter über Meer. Auch mit den langhubigen Endurobikes ist bis hierhin alles fahrbar, etwas Muskelschmalz vorausgesetzt. Der nun folgende Uphill auf den Dreibündenstein (2174 m) wird das Bike geschoben, eine gute halbe Stunde dauert der Aufstieg. Das 360 Grad Panorama auf dem Dreibündenstein ist phänomenal, ein längerer Aufenthalt mit Picknick lohnt sich allemal.

Nun nehmen wir die Abfahrt Richtung Emser Skihütte (Term Bel) in Angriff. Der schmale Trail schlängelt sich zwischen Alpenrosenfeldern hindurch, aufgepasst auf Pedale und Schaltwerk. Grösstenteils sehr flowig, durchsetzt mit einigen technischen Passagen (je nach Fahrkönnen sind auch mal kurze Schiebepassagen angesagt), erreichen wir die Emser Skihütte. Bei unserer Tour (ein Sommerabend im Juni) war sie leider geschlossen.

Von der Emser Skihütte führt ein Panoramatrail erster Güte mit stetigem Auf und Ab am Palus-Seelein vorbei und via Mutta (Punkt 1974) zur Bergstation des Sessellifts von Feldis. Auf einem Feldweg gehts nun runter nach Plaun digls Mats, von dort startet ein weiterer Flowtrail, der uns zum Maiensäss Retga respektive kurz darauf nach Rumadetsch führt. Beim Punkt 1640 folgen wir der Fahrstrasse abwärts und erreichen über Tgampeals und Ses das Maiensäss Dirauls. Von hier startet der bereits in der Tour "Rhäzüns - Feldis Endurorunde" beschriebene Downhill nach Rothenbrunnen, der macht immer wieder riesig Spass. Via Polenweg erreichen wir Domat/Ems und kurz danach Chur, den Ausgangsort der Runde.

 
 

Touren-Autor:
fahrbar

Diese Tour wurde von «fahrbar»
am 21. Juni 2013 - 11:52 bereitgestellt.
Alle Touren von «fahrbar» anzeigen

 

 

Track-Daten

 Steigungø in %Distanz
Total  38.657 Km
Uphill890 m6.3%14.153 Km
Downhill-1867 m9.4%19.892 Km
Flach------4.612 Km
Höhem ü. M.
Start:595 m
Ziel:593 m
Höchster Punkt:2157 m
Tiefster Punkt:563 m

 

890 Höhenmeter sind effektiv zu fahren.
Von insgesamt 1865 Höhenmeter werden 975m mit einem in der Tour-Beschreibung angegebenen Hilfsmittel gemacht (Bergbahn, Shuttle, Helikopter etc.)
 

Fitness-Daten

Für den indivudeller Energiewert für diese Mountainbike-Tour musst du dich anmelden und in deinem Profil Körper- und Bike-Gewicht angeben.


Relative Daten

Fahrtechnik:Rot - mittel (S2) siehe Singletrail-Skala
Kondition:mittel
Panorama:Panorama sekundär / nicht erwähnenswert
Dauer:4 Std 00 Min
Beste Jahreszeit:
        
JanFebMärAprMaiJun JulAugSepOktNovDez
 

GPS Track-Daten

 
  • Galerie: Brambrüesch - Dreibündenstein - Feldis

    Wir haben die Panorama-Rundtour von Chur aus mit einigen Singletrails ergänzt, und wer den Aufstieg von Chur bis Brambrüesch mit der Seilbahn macht, den erwartet eine Enduro-Runde vom Feinsten.

 

Tour weiterempfehlen:
 


Kommentare zu Brambrüesch - Dreibündenstein - Feldis


Kommentar schreiben ...

Auch diese Tour beinhaltet alles, was ein Biker wünscht. Nach ca. 1h Aufstieg bis zu den Hühnerköpfen, begann auch schon das schieben Richtung Dreibündenstein. Nach ca. 5Min kommt ein Wegweiser, der rechts weg zeigt Richtung Term Bel. Wir entschieden uns für eben Diesen. Dann folgt schon bald die Gedenkstelle der Lady Patricia. An diesem Tag war der Boden noch ziemlich Nass von den kürzlichen Regenfällen, daher waren unsere Bikes mit Schlamm übersäht. Aber dieser Trail nach Term Bel war für uns um einiges angenehmer, als über den Dreibündenstein. Nach dem Leg Palus kommt eine Abzweigung zur Alp dil Plaun. Mit dem Bike ist man in 10Min dort. Eine wunderbar gelegenes Alp Gasthaus. Dieser kurze Abstecher lohnt sich auf jeden Fall. Dann folgt schon bald der Trail von Dirauls nach Scheid hinunter. Hier kann man nur sagen: Super flowiger Trail, einfach Klasse. Ebenso wie die folgenden Trails nach Rothenbrunnen hinunter. Nach dem Polenweg fuhren wir noch den Rhein Trail Richtung Reichenau. Und zum Abschluss peilten wir die Trails oberhalb Tamins beim Waldlehrpfad an, diese sind ja bös verwüstet, da lagen einige Bäume über dem schönen Trail. Auch diese Tour kann nur Empfohlen werden. PS: Mit dem gps File hat es doch noch geklappt. Konnte es auf mein Edge 800 laden. Ein ganz dickes danke schön dem mountainbiker.ch-Team für Eure Super Berichten und Hilfe bei Fragen.

kommentiert am 26. August 2013 - 19:18 von freerider1

Habe Probleme mit dem gpx File zum runterladen auf mein Garmin Edge 800. Ich sehe auf dem Gerät nur ein schwarzer Strich und ein paar Wegpunkte. Bisher hat es mit deinen Touren immer gut geklappt mit den gpx Daten. Hast Du mir vielleicht einen Tipp wie ich die gpx Daten korrekt auf mein Edge 800 bekomme? Vielen Dank

kommentiert am 13. August 2013 - 20:46 von freerider1
 

Hallo freerider1

Habe leider kein 800er - daher kann ich den Fehler 1:1 versuchen zu reproduzieren. Beim 705er klappt die die Darstellung einwandfrei. Hast du versucht, die Datei nochmals herunterzuladen und erneut aufs Gerät aufzuspielen? Evtl. hat es ein Übertragungsfehler gegeben, so dass nicht alle Daten korrekt gespeichert wurden. Ich nehme an, dass du die Datei direkt in den ../Garmin/GPX Ordner kopierst?

Alternativ kannst du versuchen statt der GPX die TCX-Datei zu laden - oder direkt über die Funktion "direkt auf Garmin-Gerät laden..."

Ich hoffe das klappt und freue mich auf dein Feedback.

Gruass & happy trail,
mountainbiker.ch-Team

geantwortet am 19. August 2013 - 18:26 von fahrbar

Super sieht die Tour aus. Habe schon ein paar Touren von Dir gefahren, z.B. die Chimmispitz Tour, die ein Absoluter Hammer ist. Ich möchte die Tour nächste Woche fahren. Meine Frage: Gibt es noch mehr Einkehrmöglichkeiten ausser der Emser Skihütte unterwegs? Diese ist gem. Homepage nur noch an den Wochenenden geöffnet. Beim Retourweg nach Chur könnte man noch das Valparghera Tobel mit den Singletrails bis zum Rosenhügel einbauen. Weisst Du ob das Tobel frei ist nach dem Bergsturz vom Frühling?
Danke für Deine Antwort
Hans

kommentiert am 13. August 2013 - 18:12 von Hans
 

Ach ja, und das Parghera-Tobel ist immer noch gesperrt wegen Erdrutschgefahr. Du kannst aber ab Bahnhof Felsberg Richtung Rossboden fahren, bei der Unterführung rechts, kurz danach die Autostrasse überqueren und dem Fahrweg Richtung Schönegg folgen, bis du den Traileinstieg erreichst, der dich zum Rosenhügel nach Chur bringt!

geantwortet am 14. August 2013 - 12:35 von freerider
 

Hallo Hans! Einkehrmöglichkeiten gibts in Brambrüesch resp. auf der Malixer Alp, das ist aber gleich beim Start der Tour! Evt hat das Beizli bei der Bergstation des Sessellifts von Feldis offen, da fährst du direkt dran vorbei wenige Km nach der Emser Skihütte. Oder sonst dann halt einen Abstecher ins Dörfchen Feldis runter, das Restaurant Mira Tödi ist sehr empfehlenswert. Danach musst du halt einfach nochmals zusätzlich 200 Hm aufwärts machen, damit du den Supertrail runter nach Scheid nicht verpasst! Viel Spass wünscht dir das mountainbiker.ch-Team!

geantwortet am 14. August 2013 - 12:26 von freerider

Davos Klosters - Singletrail Paradies der Alpen

Wetter-Prognose

In Chur (Graubünden / Schweiz) ist es bis 12:00 bei 3°C sonnig. Detail-Prognose und Webcams

Sonnig Temperatur-Icon 3° C Leichter Wind
2 kmh aus SW

1029.5 hpa

Guidebook