Premium Supplier

Calanda

Die konditionell und fahrtechnisch anspruchsvolle Mountainbike-Tour führt von Felsberg mit viel Steigungsprozent in die Höhe. Die Traverse vom Felsberger- zum Taminser-Älpli muss zu drei-viertel zu Fuss gemeistert werden. Anschliessend geht's steil zum Kunkelspass hinunter und über den Benis Boden peilt man Richtung Felsberg, wo sich die Runde schliesst.

Enduro, Allmountain
28.305 Km, 1645 Hm

Der Start der Tour befindet sich beim Bahnhof in Felsberg. Natürlich kann man die Runde auch von Tamins oder Domat/Ems gut angehen. Rechts vom alten Steinbruch auf 564 m ü. M gehts in Felsberg dann gleich zur Sache. Die anfangs geteerte Alpstrasse zwingt einem in die kleinen Gänge. Mit einer durchschnittlichen Steigung von 17% erreicht man nach 650 Höhenmeter "Unterberg" auf 1212 m ü. M. Unerbittlich führt die Naturstrasse weiter bergwärts. Auf 1720 m ü. M. lichten sich die Wälder und das Panorama wird immer grossartiger. Auf 2024 m ü. Meer erreicht man nun endlich die Älplihütte des Felsberger Älplis.

Nach einer Pause nimmt man die Traverse zum Taminser Älpli in Angriff. Vom Felsberger Älpli kann man gerade mal die ersten 100 m fahren - dann ist für die nächsten 2.3 Km schieben und buckeln angesagt. Teilweise auf glatt geschliffenen Felsen schiebt man sich Tobel für Tobel vorwärts. Gut profilierte Schuhe sind hier ein "Muss" denn das Gelände ist schwierig und einzelne Tobel haben ausgesetzte Stellen. Die Letzten 400 m zum Taminser-Älpli sind dann wieder gut fahrbar.

Auch nach dem Taminser-Älpli scheint der Trail zwar technisch trickreich aber gut fahrbar. Nach dem ersten Kilometer vorwiegend der Klasse S1-S2 wird dann teilweise S3 daraus. Das Gelände ist sehr steil mit losem, scharfkantig verblocktem Geröll - ein Fahrfehler hätte gravierende Folgen - daher sollte man hier keine Experimente wagen und sich nicht überschätzen. Auf etwa 1600m ü. M. nimmt der Trail wieder eher fahrbare Züge an - bei der Alp Balsura mündet der dieser dann in ein Karrweg bis man die Lichtung beim Kunkelspass erreicht. Hier gilt es zu entscheiden, auf verbotenen Pfaden den tollen Trail ins Foppaloch - oder die gewöhnliche Passtrasse nach Tamins hinunter zu nehmen. So oder so - beim Punkt 773 oberhalb der Grisch-Ebene vor Tamins biegt man links ab. Über den Benis-Boden und Miris-Halden führt der Track durch den Eichwald und auf Trails geht's in Richtung Felsberg. Der Trail mündet kurz vor der Rütenen auf den Veloweg. Diesem folgt man nun bis nach Felsberg, wo sich die Runde schliesst.

 

Tags:
 
 

Touren-Autor:
fahrbar

Diese Tour wurde von «fahrbar»
am 1. Oktober 2012 - 18:59 bereitgestellt.
Alle Touren von «fahrbar» anzeigen

 

 

Track-Daten

 Steigungø in %Distanz
Total  28.305 Km
Uphill1645 m12.2%13.467 Km
Downhill-1645 m13.6%12.101 Km
Flach------2.737 Km
Höhem ü. M.
Start:567 m
Ziel:567 m
Höchster Punkt:2080 m
Tiefster Punkt:564 m

 

 

Fitness-Daten

Für den indivudeller Energiewert für diese Mountainbike-Tour musst du dich anmelden und in deinem Profil Körper- und Bike-Gewicht angeben.


Relative Daten

Fahrtechnik:Schwarz - schwer (S3 bis S5) siehe Singletrail-Skala
Kondition:anspruchsvoll
Panorama:Top Panorama
Dauer:6 Std 00 Min
Beste Jahreszeit:
       
JanFebMärAprMaiJun JulAugSepOktNovDez
 

GPS Track-Daten

 
  • Galerie: Calanda

    Die konditionell und fahrtechnisch anspruchsvolle Mountainbike-Tour führt von über das Felsberger- zum Taminser Älpli und anschliessend auf den Kunkelspass. Das tolle Panorama steht im Vordergrund...

 

Tour weiterempfehlen:
 


Kommentare zu Calanda


Kommentar schreiben ...

Frage: kennst du den Weg von der Calandahütte rüber zur Alp Salaz. Ich möchte den mal fahren. Ist er fahrbar, lohnt es sich?

Gruss Dani

kommentiert am 22. Juli 2015 - 11:39 von Gast
 

Hallo Dani, selber sind wir den Weg noch nie gefahren, steht aber auch noch auf der To do Liste. Was ich schon gehört habe ist, dass der Trail von der Calandahütte übers Wolfegg runter zur Vazer Alp gut fahrbar sein soll. Der Verbindungstrail weiter rüber Richtung Alp Salz sei aber nicht so toll, da er vor allem in der Alpsaison von den Kühen völlig zertrampelt sei. Falls du die Tour ausprobierst, würden wir uns über dein Feedback freuen, evt. kannst du ja grad die Tour erfassen!? Ride on, dein mountainbiker.ch-Team.

geantwortet am 27. Juli 2015 - 6:49 von freerider

Viele Biker und Bikerinnen haben mich über die Machbarkeit dieser Calanda-Variante gefragt. Auch mich selbst hat es gereizt, unseren Hausberg etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. So ist diese Bikewander-Tour entstanden. Das Erlebnis war klasse - obwohl die Runde nicht wirklich viel mit Biken zu tun hat. Wichtiger Tipp - Gutes Schuhwerk, trockene Verhältnisse und genügend Zeit ist ein "muss".

kommentiert am 1. Oktober 2012 - 19:34 von fahrbar

Davos Klosters - Singletrail Paradies der Alpen

Wetter-Prognose

In Chur (Graubünden / Schweiz) ist es bis 12:00 bei 6°C regen. Detail-Prognose und Webcams

Regen Temperatur-Icon 6° C Leichter Wind
1 kmh aus S

1015.6 hpa

Guidebook