Premium Supplier

Val Mora - Buffalora

Am Rande des Schweizer Nationalparks fühlt man sich wie in den Rocky Mountains. Dies ist eine Tour, die man sicher wieder unter die Räder nimmt – so einmalig ist die Landschaft!

Cross Country
35.186 Km, 1222 Hm

Von Valchava aus führt in gleichmässiger Steigung ein sehr schöner Schotterweg das Val Vau hinauf. Das Val Vau bietet bereits ein Vorgeschmack auf das Val Mora. Landschaftlich so wunderschön, das muss man einfach gesehen respektiv gestrampelt sein! Ende des Val Vau erreichst du schon beachtliche 2240 Höhenmeter. Nun geht’s leicht abwärts auf einer breiten Schotterstrasse ca. 7 km das Val Mora hinunter. Begleitet von Murmeltierpfiffen, welche sich scharenweise unterhalb der Schotterhalden tummeln. Im Val Mora liegt übrigens der höchst gelegene Arvenwald Europas. Sogar auf den Bergspitzen ziert sich Jungarve an Jungarve.

Unser Ziel ist Buffalora am Ofenpass. Also radeln wir gerade aus Richtung Alp Mora. Die bewirtete Alp liegt auf 2084 Höhenmeter. Eine Stärkung empfiehlt sich sehr.

Zuerst darfst du noch einen sehr schön zu fahrenden Trail unter die Räder nehmen. Bei der Bachüberquerung ist es dann soweit – schieben, schieben und nochmals schieben! 200 Höhenmeter sind auf einer sehr kurzen Distanz zu überwinden. Für uns in diese Richtung nicht fahrbar. Naja – auch nicht in umgekehrter Richtung. Da muss man schon über eine exzellente Fahrtechnik verfügen. Also nichts für uns.

Aber dann sind wir oben – Jufplaun 2300 Höhenmeter auf saftigen Alpweiden. Das Hochplateau unterhalb des Piz Daint ist die Sommerresidenz der weidenden Kühe. Nach einem sehr flüssig zu fahrenden Trail geht’s nach der Bachüberquerung auf einem groben Fahrweg über Buffalora und steil bergab zur Alp Buffalora. Hier sind wir uns definitiv einig - die Tour würden wir wieder in diese Fahrrichtung starten.

Ein paar hundert Meter Schussfahrt und du biegst bei 1973 Höhenmeter in die Ofenpassstrasse ein. Nun heisst es kurz und kräftig in die Pedalen treten – zum Hospiz auf 2149 Höhenmeter. Danach kannst du es auf der Ofenpassstrasse bis nach Tschierv so richtig sausen lassen. Dort biegst du in den Veloweg und fährst abseits der Strasse das Münstertal hinunter nach Valchava.

Du kannst die Tour natürlich auch noch erweitern. Unterhalb des Ofenpasses führt links der Weg über die Alp da Munt und weiter zur Alp Champatsch. Über Lü und Lüsai geht’s dort hinunter via Sta. Maria nach Valchava.

 
 

Touren-Autor:
VES

Diese Tour wurde von «VES»
am 5. Juni 2012 - 22:24 bereitgestellt.
Alle Touren von «VES» anzeigen

 

 

Track-Daten

 Steigungø in %Distanz
Total  35.186 Km
Uphill1222 m8.7%14.078 Km
Downhill-1223 m6.2%19.757 Km
Flach------1.351 Km
Höhem ü. M.
Start:1525 m
Ziel:1524 m
Höchster Punkt:2344 m
Tiefster Punkt:1522 m

 

 

Fitness-Daten

Für den indivudeller Energiewert für diese Mountainbike-Tour musst du dich anmelden und in deinem Profil Körper- und Bike-Gewicht angeben.


Relative Daten

Fahrtechnik:Blau - einfach (S0-S1) siehe Singletrail-Skala
Kondition:mittel
Panorama:Top Panorama
Dauer:4 Std 00 Min
Beste Jahreszeit:
        
JanFebMärAprMaiJun JulAugSepOktNovDez
 

GPS Track-Daten

 
  • Galerie: Val Mora - Buffalora

    Am Rande des Schweizer Nationalparks fühlt man sich wie in den Rocky Mountains. Dies ist eine Tour, die man sicher wieder unter die Räder nimmt – so einmalig ist die Landschaft!

 

Tour weiterempfehlen:
 


Kommentare zu Val Mora - Buffalora


Kommentar schreiben ...

Wetter-Prognose

In Sta. Maria Val Müstair (Graubünden / Schweiz) ist es bis 12:00 bei 9°C light rain showers. Detail-Prognose und Webcams

Light rain showers Temperatur-Icon 9° C Leichter Wind
1 kmh aus W

1017.3 hpa

Guidebook

  • Für die Ortschaft Sta. Maria Val Müstair sind noch keine Einträge im Mountainbiker-Guidebook erfasst.